DAS PRÄVENTIONS – UND BEHANDLUNGSPROGRAMM

Gesundheit zählt zu den höchsten Gütern in unserem Leben. Sie zu fördern und dauerhaft zu bewahren ist der Wunsch, der Menschen seit jeher bewegt, ihrem Körper und Geist Gutes zu tun. Allerdings ist Gesundheit trotz allen Engagements keineswegs selbstverständlich, sondern gerät durch äußere und innere Einflüsse immer wieder aus dem Gleichgewicht – mal mehr, mal weniger.
Crebalance versteht sich hier als ganzheitlicher Ansprechpartner und unterstützt Sie mit einem ebenso breiten wie tiefen Angebot von Leistungen aus dem Bereich der Massagen, Gesundheitspflege und Prävention. Ob zur gezielten Vorbeugung, zur Mobilisierung, Reaktivierung oder Stärkung von Körperfunktionen sowie äußeren und inneren Strukturen.

Insbesondere die verbreiteten Beschwerden sind oft verbunden mit unserem modernen Leben, der Arbeit, der Gesellschaft, der Freizeit. Stress ist ein dauernder Begleiter im Alltag geworden. Er lauert praktisch überall und drängt uns aus unserer Mitte. Doch das muss nicht sein oder so bleiben – gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Ätherische Öle, sanfte Klänge, duftende Essenzen und fließende Bewegungen lassen Sie die Balance von Körper, Geist und Seele wieder finden. Und neue Kraft für Ihre Ziele schöpfen.

Die Erstberatung
Welche Anwendung ist die Richtige? Das lässt sich nicht sofort oder pauschal beantworten. Gerade die hier beschriebenen Massagen sind nicht nur einfache „Wohlfühl-Behandlungen“. Ein Aufklärungs- und Beratungsgespräch zuvor ist deshalb nicht nur äußerst sinnvoll, sondern notwendig. Wir nehmen uns Zeit, Sie kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen die individuell passende Anwendung für Sie zu finden. So vielschichtig wie die Gründe für eine Massage sind auch unsere Möglichkeiten. Umso wichtiger, die optimale Anwendung für den Behandlungserfolg auszuwählen.

Hilfsmittel bei der Massage
Massieren ist für den Therapeuten in erster Linie eine Sache der Hände – wichtig fürs Erspüren möglicher Problemzonen und die „direkte Rückmeldung“ durch den Körper. Darüber hinaus setzen wir je nach Bedarf und Massagetyp zusätzlich mechanische Hilfsmittel („Tools“) ein, um die Behandlung zu intensivieren, um tieferliegende Körperschichten und bestimmte Wirkungen zu erreichen und damit ein noch besseres Behandlungsergebnis zu erzielen. Gerne beraten wir Sie über die individuellen Anwendungen und Einsatzmöglichkeiten.

Indikation und Kontraindikation
Unsere Anwendungen eignen sich für ein breites Einsatzspektrum und werden individuell für den jeweiligen Zweck gewählt. Wir setzen sie präventiv, unterstützend und stimulierend für die vielfältigen Funktionen des Stütz- und Bewegungsapparat ein.
Sie greifen von der Hautoberfläche bis in tiefliegende Gewebeschichten ein. Dafür müssen die gesundheitlichen Voraussetzungen stimmen. Mögliche Ausschlusskriterien (auch vorübergehend) für eine solche Behandlung können sein:

  • frische Narben, offene Wunden/Verletzungen, Muskel- und Geweberisse, Brüche
  • Blutungsneigung und Blutgerinnungsstörungen (z.B. Marcumar-Patienten)
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • starke Schmerzen und Tumoren
  • akute Infektionen und Krankheiten
  • Schwangerschaft

Kontraindikationen orientieren sich an der jeweiligen Anwendung. Im Vorgespräch lassen sich individuelle gesundheitliche Faktoren und Vorerkrankungen jedoch sicher bewerten und alle Fragen beantworten, um Unsicherheiten auszuräumen.

Privatleistung
Unabhängig von Nutzen oder tatsächlichem Erfolg dienen die von Crebalance angebotenen Gesundheitsmassagen und Behandlungen der Prävention und unterstützenden Anwendung. Es sind keine (verordneten) medizinischen Heilbehandlungen, daher werden sie von Krankenkassen oder privaten Versicherungen nicht bezuschusst oder erstattet.

Organisation, Termine und Absagen
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, finden Sie sich bitte 5 Minuten vor Behandlungsbeginn bei Crebalance ein.
Falls mal etwas dazwischen kommt: Terminabsagen und Stornierungen bitte frühzeitig telefonisch melden. Bis 24 Stunden vor Behandlungsbeginn sind Stornierungen kostenfrei, bei späteren Absagen oder Nichterscheinen werden die Kosten der Behandlung teilweise oder komplett fällig.

DIE VIELFALT UNSERER PRÄVENTIVEN UND UNTERSTÜTZENDEN ANWENDUNGEN

Je nach Körperzone bieten wir passende Maßnahmen im Bereich Muskulatur und Faszien des Stütz- und Bewegungsapparats. Zertifizierte Ausbildung, langjährige Erfahrung und tägliche Praxis sichern die Qualität und geben Ihnen das gute Gefühl, in besten Händen zu sein. Sicherheit, Vertrauen und Zuversicht unterstützen den Behandlungserfolg zusätzlich. Bei vielen Anwendungen können Sie bei uns 10 Minuten Nachruhe genießen und die Behandlung wirken lassen. Gerne empfehlen wir Ihnen zur Unterstützung auch gezielte Dehnungsübungen oder weiterführende Hilfsmittel (z.B. Faszienrollen), die Sie auch bei uns erwerben können.

Manuelle Stoßwellen-Technik/Tok-Sen
Das Spektrum unserer Behandlungsmöglichkeiten erweitert Tok-Sen, eine Stoßwellen-Technik, die von Hand oder mit speziellen Hilfsmitteln ausgeführt wird. Insbesondere Faszien, Sehnen und Muskulatur können so noch gezielter und direkter stimuliert werden. Diese traditionelle Klopf-Massage entlang der Energielinien kommt in Nordthailand seit vielen Jahrhunderten erfolgreich zum Einsatz.

Reflexo-Massagen
An Füßen und Händen befinden sich so genannte Reflexzonen und Energiepunkte, die mit Organen, Muskeln, Nerven, Drüsen und bestimmten Körperregionen in Verbindung stehen. Die spezielle Druckpunktmassage stimuliert diese über die Nervenrezeptoren und kann so auf vielfältige Weise und Bereiche einwirken.

Beschreibung: Subtiler Druck und intensives Kneten definierter Punkte und Refl exzonen beidseitig an Füßen oder Händen. Zum Abschluss und mit hochwertigem Öl oder Creme folgt das Ausstreichen.
Anwendungsdauer: 30 Minuten.
Ziele: Stimulation der Organe und Körperregionen über nervale Reflexzonen, Entspannung, Blockadelösung, Aktivieren der Selbstheilungskräfte.
Varianten:
Klassische Fuß-Reflexo-Massage
Klassische Hand-Reflexo-Massage
Thai-Pressur-Massage Füße (Akupressurtechnik mit speziellen Hilfsmitteln)

Sportmassagen
Crebalance Sportmassagen sind gezielte Teilkörperanwendungen, die der Vorbereitung z.B. auf Training oder Wettkampf dienen oder nach dem Sport die Muskulatur lockern und regenerieren lassen.

Beschreibung: Kräftiges, tiefes Kneten, Reiben und Ausstreichen der beanspruchten Muskelpartien und Körperbereiche. Anwendungsdauer 30 Minuten.
Ziele: Vorwärmen, Blutkreislauf aktivieren, Abruf der Leistungsfähigkeit, Effizienzsteigerung, schnellere Regeneration.
Varianten:
Tonisierende Sportmassage zur Vorbereitung

Detonisierende Erholungsmassage nach dem Sport

Hot Stone Health
Über die normale Entspannungsmassage „Hot Stone“ hinaus setzt die intensivere Variante den Fokus auf Muskeln, innere Unruhe, Rücken- und andere Körperpartien, kann aber genauso vorbeugend eingesetzt werden. Die heißen Steine wirken dabei tief auf die jeweiligen neuralgischen Punkte.

Beschreibung: Hot Stones sind im Wasserbad erhitzte, Wärme speichernde Steine. Sie werden bei der Massage
gezielt auf dem zuvor eingeölten Körper zum Streichen, Reiben oder Drücken eingesetzt, der thermotherapeutische Effekt verstärkt Durchblutung und Entspannung. Abschließend folgen eine manuelle Massage sowie eine zusätzliche Ruhephase mit oder ohne Auflegen warmer Steine.
Anwendungsdauer: 30 – 60 Minuten.
Ziele: Stressabbau, Stärkung der Abwehrkräfte, Vorbeugen von Verspannungen, Stimulation und Reaktivierung von Energie und Selbstheilungskräften.
Varianten:
Teilkörpermassage 30 Min.
Ganzkörpermassage 60 Min.

Unsere myofaszialen Massagen und Behandlungen.

Triggerpunkt-Massage © ITF
Häufig liegt die Ursache für Probleme oder Schmerzen in der Muskulatur nicht an der Stelle, wo es gerade weh tut. Dem Phänomen zugrunde liegen – durch Überlastung, Schon- oder Zwangshaltungen entstandene – muskuläre Gewebeverdickungen, die z.B. auf Nerven drücken und lokal oder entfernt Effekte auslösen können. Die Triggerpunkt-Methode © ITF entspannt die Signalgeber und kann Kreislaufeffekten vorbeugen.

Beschreibung: Die zu einer unserer Standardmassagen gewordene Triggerpunkt-Massage geht Auslösern auf den Grund: Durch die hocheffektive Pressurtechnik werden die auslösenden Signalgeber beruhigt und „abgeschaltet“, so dass sich Muskeln und Nerven wieder entspannen können. Den Abschluss bildet eine harmonisierende Streichmassage.
Anwendungsdauer: 30 – 90 Minuten.
Ziele: Muskulatur, Nerven und Körper entspannen, Schon- und Zwangshaltungen auflösen, Automatismen durchbrechen und die Selbstregulierung aktivieren.
Varianten: Teilkörpermassagen für die jeweiligen Zielregionen

Deep Tissue-Massage
Stresssymptome beeinflussen auch bei gesunden Menschen die Beweglichkeit und Haltung des Körpers. Die Tiefengewebsmassage Deep Tissue aktiviert als kräftige, tiefgehende Reizmassage die Selbstregulierung des Körpers und eignet sich besonders zur präventiven Problemvermeidung.

Beschreibung: Muskelstränge, Bindegewebe und Faszien werden durch kräftige Streichbewegungen, Druck und spezielle Handgriffe tiefenmassiert, Muskeln auch quer zur Faser. Der Fokus kann sich auf einzelne Zonen oder den gesamten Körper richten. Durch die gezielte Reizung werden die Fasern angeregt, besser durchblutet und es setzt eine tiefe Entspannung ein.
Anwendungsdauer: 30 – 90 Minuten.
Ziele: Stressabbau, Haltung und Gelenkigkeit verbessern, Bindegewebe stärken, eigene Kräfte und Regulationsmechanismen aktivieren und unterstützen.
Varianten: Teilkörpermassagen für einzelne Körperregionen

Kiefergelenk-Massage
In der Kopfregion befinden sich zahlreiche Muskeln und Muskelgruppen. Der Kiefer, im Grunde ein „Schwebegelenk“, verfügt über die stärksten Muskeln überhaupt.

Das fein abgestimmte Zusammenspiel der Kräfte kann durch äußerliche Faktoren aus dem Gleichgewicht geraten. Kiefergelenk-Massagen harmonisieren Muskelgruppen, beugen Verspannungen vor und fördern natürliche Bewegungsabläufe.

Beschreibung: Die Kiefergelenk-Massage setzt im Bereich der Muskelpartien von Schädel, Kiefer, Hals/Nacken bis zu den Schultern an. Streichende Bewegungen von Muskeln entspannen den Craniosakral-Bereich und unterstützen die „Neuausrichtung“. Abschließend erfolgt eine harmonisierende Gesichtsmassage.
Anwendungsdauer: 30 Minuten.
Ziele: Kiefergelenke, Kopf- oder Nacken effektiv entspannen, Verkrampfungen und Spannungen vorbeugen, Optimieren von Haltung und Bewegungen.
Varianten: Teilmassagen mit variablen Schwerpunkten

FASZIEN – DAS VERBORGENE NETZWERK UNSERES KÖRPERS.

Seit geraumer Zeit in aller Munde kommen „Faszien“ überall ins Blickfeld, wo es um gesundheitliche Probleme mit Muskeln, Gelenken, Bewegungsabläufen, der Mobilität und vielem mehr geht. Tatsächlich sind Faszienbehandlungen weit mehr als ein modischer Trend. Faszien sind bereits seit vielen hundert Jahren bekannt und in den zurückliegenden Jahrzehnten immer genauer untersucht worden. Auch in der Wissenschaft sind diese „faszinierenden“ Strukturen mittlerweile wieder in den Fokus gerückt.

Faszien bzw. Kollagenfasern umhüllen Haut, Muskeln, Organe, schützen, formen, trennen und verbinden Körperregionen und -komponenten. Sie geben einerseits Strukturen Halt, andererseits sichern sie Flexibilität und Beweglichkeit. Probleme können Faszien hervorrufen, wenn sie sozusagen aus ihrer Matrix oder gitterartigen Grundform geraten.

Denn sie sind keineswegs nur „einfaches Bindegewebe“, sondern komplexe, oft mehrschichtige Strukturen und von der Unterhaut bis in tiefste Körperbereiche miteinander vernetzt. Von Nervenenden und Rezeptoren durchzogen stehen sie in direkter Verbindung zu unserem Nervensystem.
Das macht Faszien für Crebalance zu einer wertvollen und vielschichtigen Einflussgröße, um für Sie das ganze Potenzial der unterschiedlichen Faszienbehandlungen zu nutzen.

Myofasziale Integration/Myofaszialer Release
Mangelnde Bewegung im Alltag, einseitige Belastungen auch bei sportlichen Aktivitäten oder Überlastung können das feine Gefüge von Faszien, Muskeln, Sehnen und Nerven verändern. Zunehmende Unbeweglichkeit (Steifheit) durch die „Verfilzung“ der Faszien ist die Folge und erschwert die täglichen Abläufe und Aktivitäten. Der myofasziale Release/Ausstreichen bringt die innere Struktur wieder in seine Ordnung, sorgt für Elan und neue Elastizität.

Beschreibung: Mit speziellen Techniken (zertifizierte Faszien-Methode © ITF) wirken wir auf Faszien und Muskeln (myo) ein, lösen Verklebungen, Verhärtungen und Verkürzungen und stimulieren das Bindegewebe. Die Behandlung lässt sich durch zusätzliche Instrumente unterstützen, um positive Effekte zu verstärken und sämtliche Strukturen besser zu erreichen.
Anwendungsdauer: 30 – 90 Minuten.
Ziele: Beweglichkeit des Körpers wiederherstellen, Verklebungen und strukturelle Verformungen des Bindegewebes auflösen, Schutz- und Gleitfunktion verbessern, Nerven aktivieren, Befreiung und Leichtigkeit erreichen.
Varianten: Teilkörperanwendungen für verschiedene Zielregionen/Probleme

Myofasziale Manipulation/Faszien trainieren
Schon die breiter angelegten Faszienbehandlungen verbessern das Gesamtgefüge und Zusammenspiel der jeweiligen Bereiche.Doch Faszien manipulieren heißt mehr: mit speziellen Techniken gezielt auf tiefe Muskeln und Faszienpartien einwirken, um bestimmte oder noch stärkere Effekte zu erreichen.

Beschreibung: Hier liegt der Schwerpunkt auf der Bearbeitung ausgewählter Faszien oder Faszienbereiche nach der © ITF-Methode. Die gezielte „Manipulation“ bestimmter Zonen und Rezeptoren kann weitreichendere Effekte auslösen. Mittels Bewegung, Dehnung und dynamischen Pressurtechniken – auch instrumentengestützt – werden diese innerhalb der Massageanwendung aktiviert.
Anwendungsdauer: 30 – 60 Minuten.
Ziele: Bewegungsapparat und Beweglichkeit verbessern, Muskeltonus regulieren, Verhärtungen Faszie/Muskel auflösen, Struktur, Schutz- und Gleitfunktion des Fasziengewebes verbessern, vegetatives Nervensystem aktivieren, Sympathicus dämpfen, bessere Eigenwahrnehmung von Gelenken, Sehnen, Muskeln (Propriozeption).
Varianten: Teilkörperanwendungen für verschiedene Zielregionen

Schröpf-Massagen/Tui Guan Fa
Schröpfen ist eine Jahrhunderte alte Heilmethode. Die von uns eingesetzte Schröpf-Massage nutzt den Vakuumeffekt von Silikon-Köpfen zur Anhebung und Mobilisierung von Haut, Muskeln und tieferliegendem Gewebe.

Beschreibung: Die „trockene“ Schröpf-Massage (chin.: Tui Guan Fa) erfolgt bei Crebalance mittels Silikonköpfen. Variabel in Saugdruck, Zug und Geschwindigkeit werden die Massageköpfe über die eingeölten Hautpartien gesetzt, angesaugt, fixiert, gezogen und geschoben. Durch unterschiedliche große und starke Köpfe kann die Schröpf-Massage nach Bedarf in fast allen Körperregionen eingesetzt werden. Anschließend sanftes Ausstreichen der behandelten Region.
Anwendungsdauer: 30 – 45 Minuten.
Ziele: Verklebungen und Muskelverhärtungen lockern und auflösen, Unterhautfaszien straffen, lokale Fettverbrennung anregen, intensive Durchblutung und Mobilität fördern.
Varianten: Teilkörpermassagen für unterschiedliche Körperregionen z.B. Rücken, Arme, Beine. Als Statische (punktuelle) und/oder Bewegte (flächige) Schröpf-Massage anwendbar.

Gua Sha-/Cao Gio-Schaber-Massagen
In ostasiatischen Ländern gehören Sha-Massagen zur Volksheilkunde und sind sehr verbreitet. Mit der abgerundeten Kante vielfältiger Hilfsmittel werden dort Hautpartien intensiv „geschabt“, um darunter liegende Gewebe, Muskeln und Nervenbahnen zu erhöhter Durchblutung und Stoffwechselaktivität anzuregen. Dabei entstehen äußerlich sichtbare Rötungen, die nach kurzer Zeit wieder abklingen.

Beschreibung: Die Hautpartien der entsprechenden, individuellen Körperregionen werden zunächst eingeölt. Das gezielte Schaben bestimmter Zonen mit speziellen Tools aktiviert das Gewebe (Muskeln, Sehnen, Faszien, Nerven, Meridiane). Die Durchblutung (Sha) wird gesteigert und führt rasch zu positiver Veränderung.
Anwendungsdauer: 30 Minuten.
Ziele: Durchblutung intensivieren, den Stoffwechsel fördern, Blockaden und Stauungen vorbeugen sowie die Mobilität/Aktivitiät des Körpers steigern.
Varianten: Teilkörpermassagen für unterschiedliche Körperregionen z.B. Rücken, Arme, Beine.

Narbenbehandlung/-Massagen
Narben stören oft nicht nur das ästhetische Empfinden, sie können durch übermäßige Gewebeansammlung und Verhärtungen die Bewegungsfähigkeit einschränken und Spannungsgefühle verursachen. Narbenmassagen harmonisieren die betroffenen Hautpartien und tieferliegenden Schichten.

Beschreibung: Anwendung mit steigender Intensität von sanftem Streichen über Ziehen, Dehnen, Rollen bis zum tiefen Kneten der Narbe und Umgebung. Für die Massage verwenden wir besonderes Narbenöl auf Wildrosenbasis. Das zusätzliche Einreiben damit begünstigt den Behandlungserfolg, unterstützend können wir Narben noch fixieren oder überkleben (kinesiologisches Gitter-Taping).
Anwendungsdauer: 30 Minuten.
Ziele: Narbengewebe lockern, Durchblutung fördern, Verklebungen und Verhärtungen in der Tiefe lösen. So wird die Narbe weicher und geschmeidiger, überschüssiges Bindegewebe abgebaut. Flexibilität, Hautzustand und das Körpergefühl verbessern sich.
Varianten: Abhängig von Art, Alter, Zustand und Größe der Narbe/n

Optimierte Faszienbehandlungen – die Spezialliege
WaveMotion von Clap-Tzu Hocheffektiv – die professionelle Massageliege WaveMotion schlägt bei Crebalance sanft Wellen. Die High-Tech-Liege eignet sich ideal auch für Faszienbehandlungen, in dem es einerseits für passives Dehnen sorgt und andererseits den Therapeuten durch eigene Bewegungen aktiv unterstützen kann.

Die innovative Liege simuliert die ganz besonderen Bedingungen von Behandlungen in einem Wasserbad, sie lässt sich horizontal frei drehen und schwingt selbsttätig in der Vertikalen. Ein Gefühl der Schwerelosigkeit stellt sich ein, der Körper wird gleichermaßen entspannt und stimuliert.
Anwendungsdauer: 30 – 45 Minuten.

CreBalance

GANZHEITLICHE MASSAGEN & STRESSMANAGEMENT
Jürgen Matzke
KarlsbaderStr.15
65824 Schwalbach/Ts.

Kontakt

Tel. 06196-86916
Fax 06196-5923766
info@crebalance.de
www.crebalance.de

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung:
Mo, Di, Do, Fr 9 -19 Uhr
Mi 9 -12 Uhr